Naturefish

Temperatur -0.33°C Bedeckt -0.33°C Bedeckt
Luftgeschwindigkeit Wind: 2.53 km/h
Luftdruck Usingen Wernborn - Naturefish 1021 hPa
Fischereischeinpflicht

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Naturefish, erbringt seine Leistungen auf der Grundlage dieser auf diesen Seiten wiedergegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Etwaige entgegenstehende AGB eines Kunden werden hiermit ausdrücklich nicht anerkannt. Dies gilt selbst dann, wenn die Leistung durch Naturefish rechtswirksam gegenüber dem jeweiligen Kunden zunächst vielleicht sogar vorbehaltlos erbracht worden ist. Die aktuellen AGB gelten immer auch für alle zukünftigen Verträge. Sollten die AGB von Naturefish geändert werden, so werden die neuen AGB zwei Wochen nach deren Veröffentlichung auf der Seite von Naturefish rechtswirksam in alle darauf folgenden Rechtsgeschäfte einbezogen, es sei denn, der Kunde erklärt schriftlich innerhalb dieser Frist seinen begründeten Widerspruch gegenüber Naturefish. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig sein oder werden, bleibt der Vertrag samt aller übrigen Bestimmungen gültig. Die beanstandete Klausel ist durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ursprünglichen möglichst nahe kommt.


2. Leistungen von Naturefish
a) Leistungsbeschreibung
Naturefish bietet in der Hauptsache Dienstleistungen in den Bereich Handel von Aquakultur Produktionserzeugnissen an. Dazu gehören z.B. verschiedene Arten von Salmoniden, Cypriniden, so wie auch weiteren Fischarten.

b) Leistungserbringung
Die Leistungen von Naturefish werden nach bestem Wissen und Gewissen gegenüber den Kunden erbracht. Eine Gewährleistung der angebotenen Dienste kann jedoch für die Fälle, dass der Betrieb aufgrund von Problemen oder Ursachen, die nicht von Naturefish verursacht wurden und/oder von ihr nicht beeinflusst werden können, nicht erbracht werden. Naturefish ist in solchen Fällen bemüht den reibungslosen Ablauf im Rahmen der Möglichkeiten wieder herzustellen.

c) Änderung des Leistungsangebotes
Naturefish behält sich vor seinen Service insoweit zu ändern oder zu erweitern, wie dies zur Verbesserung notwendig und/oder die technische Weiterentwicklung dies ermöglicht und/oder erfordert. Naturefish verpflichtet sich dazu, solche Änderungen nur in einem für den Kunden zumutbaren Rahmen und unter Berücksichtigung der Interessen von Naturefish vorzunehmen.


3.A) Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von (zwei Wochen) ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Ausgeschlossen sind bereits Waren die dem Gewässer oder dem Produktions / Hälterungsanlagen entnommen worden sind (beidseitig).


3.B) Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die entstanden Aufwendungen von Naturefish dem bereits gezahlten Vergütungen des Kunden abzuziehen. Sollten keine Vorauszahlungen erfolgt sein, ist Naturefish dazu berechtigt, diese in Rechnung zu stellen.

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Wiederrufsrecht ausgeübt haben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. (Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind (auf unsere Kosten und Gefahr) zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.


4.A) Vertragsschluss, Vertragsdauer und Kündigung
Der Vertrag zwischen Naturefish und dem Kunden kommt immer erst durch die Annahme des Kundenantrages durch Naturefish zustande. Minderjährige dürfen die von Naturefish angebotenen Dienste/Verträge nicht ohne die Zustimmung der Erziehungsberechtigten nutzen/abschließen. Diese unterschriebene Zustimmung ist schriftlich und eigenständig an Naturefish zu senden. Eine Übermittlung per E-Mail reicht nicht aus. Der Kunde bzw. der Erziehungsberechtigte haftet bei falschen Angaben. Für jede angebotene Dienstleistung wird ein Vertrag mit einer ersten Vertragsperiode wie auf dem Vertrag vereinbarten Dauer geschlossen. Wird keine Kündigung ein Monat vor Vertragsende eingereicht (Post), so verlängert sich der Vertrag um den Abrechnungszeitraum. Hiervon bleibt natürlich das Recht beider Parteien zu einer Kündigung aus wichtigem Grunde im Sinne des bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) unberührt. Ein wichtiger Grund im Sinne des Gesetzes liegt insbesondere dann vor,
- wenn der Nutzer zahlungsunfähig ist, die Zahlung endgültig verweigert oder über sein Vermögen ein Insolvenzverfahren eröffnet oder (mangels Masse) der Antrag hierauf abgelehnt worden ist.
- wenn der Kunde gegen die in diesen AGB normierten Pflichten, insbesondere auch seinen vertraglichen Pflichten, verstößt und eine Abmahnung seitens des Anbieters keine Änderung durch den Nutzer herbeiführt. Gegenstand des Vertrages sind alle vom Kunden beauftragten Server. Die Kündigung muss zu ihrer Wirksamkeit schriftlich erfolgen.

Das Zurücksetzen gehakter Fische wird mit 150,00 € bestraft. Hintergrund ist das Verbot von Catch and Release, so wie der mögliche Verlust des Tieres nach dem Drill (Ersatz von "Sachbeschädigung")

4.B) Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt mit

a) der Zusendung der Ware

b) der exklusiven Bestellung Ihrer Ware, sofern diese nicht üblich vorrätig gehalten wird


5. Entgeltregelungen
a) Abrechnungszeitraum
Der Abrechnungszeitraum bestimmt sich auf die aktuell geltende Preisliste im Aushang an dem Verkauf.

b) Zahlungsaufforderung
Eine Zahlungsaufforderung wird sofern nicht vor Ort abgerechnet wird, erstmalig per E-Mail versandt, in den darauf folgenden Perioden ebenfalls per E-Mail. Verlangt der Kunde in der darauf folgenden Vertragslaufzeit eine gesonderte Rechnung, die ihm auf dem Postweg zugestellt werden soll, so ist Naturefish berechtigt hierfür pro Rechnung 3.00 Euro zu verlangen.

c) Zahlungsweise
Die Zahlung hat sofort nach Rechnungsstellung, sofern nicht anders angegeben spätestens innerhalb 10 Tage auf eines der Konten von Naturefish zu erfolgen, welche auf der Rechnung ersichtlich sind.

e) Zahlungsverzug
Der Kunde gerät 30 Tage nach Zugang der Rechnung automatisch in den gesetzlichen Verzug. Von diesem Zeitpunkt an ist daher die offene Forderung mit 5% über dem jeweils gültigen Basiszinssatz zu verzinsen. In diesem Fall ist Naturefish berechtigt die Leistung dem Kunden gegenüber bis zur Zahlungsentrichtung inkl. aller weiteren Kosten zu sperren. Für jedes Mahnschreiben kann ein Betrag von 10,00 Euro erhoben werden. Elektronisch versandte Zahlungsaufforderungen (E-Mail) werden vom Kunden als bindend anerkannt.


6. Haftungsbeschränkung
Naturefish haftet nicht für einfache Fahrlässigkeit soweit die Verletzung nicht die Kardinalpflichten und die wesentlichen Pflichten betrifft. Unter diesen Kardinalpflichten werden die Hauptleistungspflichten von Naturefish gefasst, die eine ordnungsgemäße Abwicklung des Vertrages sicherstellen.
Unter den wesentlichen Pflichten werden auch die Nebenpflichten verstanden, die wiederum als Voraussetzung einer ordnungsgemäßen Vertragsabwicklung angesehen werden müssen. Naturefish schließt eine Gewähr für eine ständige Verfügbarkeit und Ansprüche auf Entschädigung aus, solange sie die Systemausfälle auch mit größtmöglicher Sorgfalt nicht hätte vermeiden können.
Des Weiteren schließt Naturefish eine Inanspruchnahme für die Fälle aus, wo Störungen aufgetreten sind, die von Naturefish nicht zu vertreten sind und/oder außerhalb ihres Verantwortungsbereiches liegen.
Weitere Schadensersatzansprüche aufgrund Verzug oder zu vertretender (Teil-) Unmöglichkeit werden auf typische Schäden begrenzt.
Des Weiteren wird eine Haftung ausgeschlossen, wenn Leistungsverzögerungen und/oder Leistungsausfälle aufgrund höherer Gewalt und/oder nicht voraussehbarer, nur vorübergehender und nicht von Naturefish zu vertretender Beeinträchtigungen, herbeigeführt wurden.
Unter solchen Beeinträchtigungen sind insbesondere auch behördliche Anordnungen, Streiks, Aussperrungen und rechtmäßige unternehmensinterne Arbeitskampfmaßnahmen zu verstehen.
Des Weiteren zählt hierzu auch der vollständige oder teilweise Ausfall der zur eigenen Leistungserbringung erforderlichen Kommunikations- und Netzwerkstrukturen und Gateways anderer Anbieter und Betreiber.
Bei bereitgestellten Servern hat der Kunde ein Recht auf Nachbesserung. Sollten jedoch zwei Nachbesserungsversuche fehlschlagen, wird dem Kunden das Recht eingeräumt nach dessen Wahl Wandlung oder Minderung von 5 % zu verlangen.
Eine Rückvergütung von ggf. Vorausgezahlten Entgeltzahlungen bei Ausfällen wegen einer außerhalb des Verantwortungsbereichs von Naturefish liegenden Störung wird nur dann gezahlt, wenn der Zeitraum des Ausfalls sich über mehr als drei vollständige Werktage ( Mo - Fr ) erstreckt.
Ausgenommen von diesem Haftungsausschluss sind zum einen die Haftung wegen des Fehlens von zugesicherten Eigenschaften, der Haftung von Folge- oder Mangelfolgeschäden und zudem die Haftung aus dem Produkthaftpflichtgesetz (§ 14 ProdHaftG).
In jedem Fall ist die Haftung von Naturefish beschränkt auf einen Betrag von 50 € je Schadensfall.


7. Pflichten des Kunden aus dem Vertrag
a) Richtigkeit der vom Kunden angegebenen Daten.
Der Kunde versichert Naturefish, dass seine gesamten angegebenen Daten, insbesondere seinen Namen, seine Altersangabe, seine Adresse und seine Telefonverbindungen, sowie Bankdaten sowohl richtig als auch vollständig angegeben wurden. Sollten Änderungen dieser Bestandsdaten auftreten, ist der Kunde verpflichtet die korrigierten neuen Daten unverzüglich Naturefish mitzuteilen. Des Weiteren fallen unter diese anzugebenden Änderungen auch der Eintritt eines Erbfalls und/oder einer sonstigen Gesamtrechtsnachfolge und wenn bei Gemeinschaften von Kunden (Personengesellschaften und Erbengemeinschaften) Personen ausscheiden und/oder hinzukommen. Sollte der Kunde diesen Verpflichtungen nicht nachkommen, behält sich Naturefish vor, nach erfolgloser Abmahnung dem Kunden das Vertragsverhältnis zu kündigen.

b) Verschwiegenheitspflicht
Der Kunde ist verpflichtet alle ihm zur Erfüllung und Nutzung des Vertrages erforderlichen und übermittelten Daten streng vertraulich zu behandeln. Sollte der Kunde übermittelte Daten an Dritte weitergeben dann ist der Kunde verpflichtet, die daraus entstandenen Kosten zu tragen und etwaigen Schadensersatz zu leisten. Von Ansprüchen, die aufgrund der Verletzung dieser Pflicht von Dritten eingefordert werden, stellt der Kunde Naturefish ausdrücklich frei.


8. Weitere Pflichten des Nutzers
Der Kunde verpflichtet sich zudem dazu, binnen zwei Tagen nach Kenntnis aller Mängel und/oder Schäden diese dem Anbieter anzuzeigen. Hierzu reicht eine Mitteilung
per E-Mail. Sollte der Kunde dieser Mitwirkungspflicht zur Anzeige von Störungen nicht innerhalb der o.a. Frist nachkommen, ist der Anbieter berechtigt die zur Behebung des Schaden entstandenen Kosten dem Kunden in Rechnung zu stellen. Dieser Anspruch auf Kostenerstattung entsteht jedoch nur, wenn der Kunde der verschuldeten und irrigen Annahme war, dass die Ursache des Mangels im Verantwortungsbereich des Anbieters eingetreten ist.

9. Rechte des Anbieters
Naturefish behält sich vor, den Zugriff auf Resourcen wie z.B dem Kunden überlassenen Waren, die möglicherweise gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, zu unterbinden.ar.


10. Rücktrittsrecht

11. Leistungen und Preise

Die Naturefish ist berechtigt, die Preise jederzeit nach Vorankündigung mit einer Frist von einem Monat zu erhöhen. Dem Kunden steht bei einer Preiserhöhung ein außerordentliches Kündigungsrecht zu. Eine auch anteilige Rückerstattung von Gebühren, ist ausgeschlossen.


12. Datenschutz
Der Käufer wird hiermit darüber informiert, dass der Verkäufer die im Rahmen der Geschäftstätigkeit gewonnenen personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet.

Rechtliche Hinweise für Anwälte:

Zur Vermeidung von unnötigen Rechtsstreitigkeiten und damit verbundenen Kosten bitten wir Sie uns im Falle von wettbewerbsrechtlichen Problemfällen bereits im Vorfeld über die hier öffentlichen Kommunikationsmöglichkeiten zu kontaktieren.

Mit dieser Maßnahme kommen Sie Ihrer Schadenminderungspflicht im Sinne des Gesetzgebers nach.

Ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit Marco Schuth über die Ihnen hier zugänglichen Kommunikationsmöglichkeiten werden Kostennoten anwaltlicher Abmahnungen bereits jetzt im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Unsere Webseite verwendet für den Bestellprozess, so wie zur Verarbeitung Ihrer angefragten Webresource Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Akzeptieren   Einstellungen